Service-Kabel z.B. für Wago-Controller sehr günstig „selbst gemacht“

In einem meiner letzten Beiträge schrieb ich noch darüber, wie das Kommunikations-Kabel von Wago (ein USB-Kabel mit proprietärem Stecker für die Service-Schnittstelle auf diversen Controllern) unter Virtualbox genutzt werden kann und auch, dass es sich eigentlich nur um einen USB-zu-TTL-Adapter handelt.

Patrik stellte per Kommentar die Frage, ob man dann nicht auch statt des teuren Kabels einen normalen USB-zu-TTL-Adapter nutzen kann. Natürlich kann man.

Wer also statt des etwa 50€ teuren Kabels, das dann an 364 Tagen im Jahr irgendwo in einer Kiste verstaubt, lieber einen kleinen USB-Adapter für 2€ nutzen möchte, kann das problemlos tun.

USB-zu-TTL-Converter FTDI FTD1232 am Service-Port einer Wago 750-841
Einfacher USB-zu-TTL-Converter an einer Wago 750-841

Ich habe hier einen FTDI-Adapter für 2,20€ aus China, der per Mini-USB (da musste ich erstmal nach einem Kabel suchen, alles Micro-USB inzwischen) an den Computer angeschlossen wird. Er wird erkannt als:

ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 USB-Serial (UART) IC

Benötigt werden die Pins VCC, GND, TX und RX. Die Belegung am Wago-Controller ist von oben nach unten:

  • TxD
  • RxD
  • +5V
  • GND
Pinout der Wago-Service-Schnittstelle
Pinout der Wago-Service-Schnittstelle

TxD und RxD werden logischerweise mit TX und RX verbunden, jedoch üblicherweise gekreuzt (was natürlich darauf ankommt, ob der genutzte Adapter auf der „Pin-Seite“ noch 1:1 belegt ist), VCC wird mit +5V verbunden, GND mit GND.

Pinout des FTDI USB-zu-TTL-Adapters
Pinout des FTDI USB-zu-TTL-Adapters

Das wars, mehr ist nicht zu tun. Das Kabel wird unter Windows beispielsweise in den Wago Ethernet Settings erkannt und kann zur Kommunikation genutzt werden.

Das Low-Cost Kabel wird in den Ethernet Settings erkannt und kann zur Kommunikation genutzt werden
Der USB-zu-TTL-Adapter in den Ethernet Settings

Selbst gemacht steht übrigens aus dem Grund in Anführungszeichen, weil man ja hier nicht wirklich etwas selbst macht, außer einen FTDI-Adapter zu kaufen und anzuschließen.