Piwik is now Matomo

Piwik ist jetzt Matomo

Relativ überraschend hat sich die bekannte freie Analytics-Software Piwik umbenannt und trägt nun den Namen Matomo. Wer die bisherige Webadresse des Projekts (piwik.org) ansteuert, wird bereits auf matomo.org umgeleitet.

Zu den Gründen schreibt Projekt-Maintainer Matthieu Aubry:

After an epic 10 year journey creating and perfecting the best open digital analytics solution, we felt it was a good time to refresh our brand to reflect how far we have come and to reaffirm our vision:
To create, as a community, the leading international open source digital analytics platform, that gives every user full control of their data.

Im oben verlinkten, erklärenden Blogeintrag steht weiter, dass man mit der Umbenennung sicherstellen will, dass niemand sonst den Namen der Software nutzt. Der Name Matomo soll nun von Anfang an geschützt werden, um dann für immer der Markenname der Open-Source-Software zu bleiben.

In einem Tweet (französisch) schreibt Aubry, dass es eine weitere Firma gibt, die den Namen Piwik nutzt, jedoch mit der Software nicht in Verbindung steht.

Außer des Namens wird sich am Projekt nichts ändern. Die erste „Piwik“-Version, die den Namen Matomo trägt, wird 3.3.0 sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.